Tease and denial bdsm spreizstange

tease and denial bdsm spreizstange

Selbst eine leichte Erektion kann das Anlegen des Peniskäfigs bereits unmöglich machen. Mit Eiswürfeln und Gleitgel oder Vaseline lässt sich das erste Anlegen deutlich vereinfachen. So kann das Spiel mit der Lust vom ersten Augenblick an beginnen.

Bei jedem Ablegen des Peniskäfigs sollten Penis und umliegendes Gewebe auf Druckstellen oder wunde Stellen untersucht werden. Bepanthene und Vaseline helfen bei der Heilung. Bis diese ausgeheilt sind, sollte der Käfig nicht erneut angelegt werden. Die ersten Wochen dienen alleine der Eingewöhnung an den Keuschheitskäfig, so dass hier noch keine dauerhafte Kontrolle durch die Keyholderin angestrebt werden sollte. In dieser Phase sollst Du dich an das Gefühl des Keuschheitskäfigs gewöhnen.

Die Keyholderin sollte immer für das Anlegen und Ablegen des Käfigs verantwortlich sein. Du kannst den Peniskäfig beispielsweise nach der Arbeit und am Abend tragen und Dich an das neue Gefühl gewöhnen. Versuche in dieser Zeit den Käfig mindestens vier Stunden am Stück zu tragen, so dass er für Dich beinahe alltäglich wird. Einen eigenen Schlüssel für den Käfig solltest Du immer erreichbar haben.

Für eine bessere Kontrolle durch die Keyholderin kann dieser beispielsweise in einem versiegelten Umschlag aufbewahrt werden. Somit kann die Kontrolle durch die Keyholderin weiterhin erfolgen. Verlange jedoch nicht zu viel von Dir, sondern steigere die Dauer lieber langsam und kontinuierlich.

Dein sexuelles Verlangen wird in dieser Zeit oftmals rasant anwachsen. Versuche nicht zu onanieren und halte Dich von Pornos und Sex fern. Ziel ist es erst einmal den eigenen Orgasmus aus den Gedanken zu verdrängen. Du kannst also mit der Keyholderin auch Sex haben, doch den Orgasmus sollte sie Dir verwehren.

Dies ist vielfach schwierig, also konzentriere Dich vor allem auf die körperliche Nähe. Du kannst gerne versuchen mit dem Peniskäfig zu schlafen, doch dies wird Dir in dieser Phase nur selten gelingen. Der Keuschheitskäfig sollte stets sofort nach dem Ablegen gründlich gereinigt werden. So entsteht beim Anlegen keine Hektik und der Peniskäfig lässt sich hygienisch sauber nutzen.

Nachdem Du diese Anfangsphase überstanden hast, solltest Du gemeinsam mit der Keyholderin nochmals über den Entschluss der Keuschhaltung sprechen. Seid Ihr immer noch beide davon überzeugt, nachdem Ihr nun einen tieferen Einblick in ein solches Leben genommen habt? Wenn ja, dann steht der weiteren Entwicklung nichts mehr im Wege. Nun hast Du dich soweit an den Peniskäfig gewöhnt, dass Du ihn in der Woche jeden Tag von morgens bis abends tragen kannst. Jetzt ist allerdings auch die Keyholderin gefragt, denn Deine körperliche und geistige Erregung ist auf dem höchsten Punkt angelangt.

Die Intimpflege und beispielsweise die Rasur sollten nur noch unter Aufsicht erfolgen, um Dir die Chance auf eine heimliche Masturbation zu nehmen. Im Laufe der zwei Wochen kannst Du die tägliche Tragedauer nun weiter erhöhen. Der Käfig sollte von der Keyholderin nur morgens und abends zur Reinigung und Körperpflege abgenommen werden. Nun stehst Du über einen immer längeren Zeitraum unter Kontrolle: Ein wichtiger Schritt zur Keuschhaltung.

Die Keyholderin muss und sollte es dennoch schaffen, Dein sexuelles Verlangen aufrecht zu erhalten. In dieser Phase kann mit gezielten Reizen begonnen werden. Einzig der erlösende Orgasmus kann und sollte Dir immer noch vorenthalten werden. Du wirst feststellen, dass Dich die Fixierung auf den eigenen Orgasmus mit der Zeit verlässt und Du eine eigene Erfüllung in der reinen Stimulation findest.

Nach dieser Zeit ist es endlich geschafft. Die eigentliche Keuschhaltung beginnt. Du kannst den Keuschheitskäfig über mehrere Tage problemlos tragen und befindest Dich in der Hand der Keyholderin. In dieser Phase, welche auch den erhofften Endzustand darstellt, kann Dir die Keyholderin ganz nach Ihren Wünschen zwischendurch einen Orgasmus erlauben. Dieser wird sich für Dich neu und ungewohnt anfühlen. Du ziehst nicht mehr die gleiche Erregung aus einem Orgasmus, wie es zuvor der Fall war.

Es ist immer noch ein schönes Gefühl, wird aber von der Dominanz der Keyholderin dominiert. Sie allein behält die Kontrolle über deine Ergüsse und kann diese gewähren und verweigern. Wenn Du eine solche Verantwortung übernimmst, so solltest Du vor allem in der ersten Zeit die Kontrolle vollständig übernehmen. Nur so kannst Du verhindern, dass sich Dein Partner nicht heimlich befriedigt. Beim Anlegen und Ablegen des Keuschheitskäfigs solltest Du darüber hinaus den Partner stets auf Druckstellen oder wunde Bereiche hin untersuchen.

Dies ist wichtig, denn eine erzwungene Tragepause von längerer Dauer kann den Effekt der Keuschhaltung zunichtemachen.

Ihr müsstet in diesem Fall beinahe wieder ganz von vorn beginnen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung. Hey, ich wollte mich auf diesem Weg einfach einmal für diesen Ratgeber bedanken. Mein Mann und ich hatten bisher ein ziemlich ausgeglichenes und zufriedenstellendes Sexualleben. Doch irgendwie entwickelte sich in den letzten Jahren die Lust meines Mannes deutlich stärker als meine. Ich für meinen Teil war im Bett immer schon die dominantere gewesen, während mein Mann eher leicht masochistisch veranlagt war und sich mir im Bett gerne untergeordnet hat.

Es dauerte einige Wochen, bis wir uns einig waren, dass wir die Keuschhaltung einmal ausprobieren wollen. Also haben wir uns bei Euch einfach einmal einen passenden Keuschheitskäfig geholt und ihn probiert. Das war in der Anfangszeit echt schwierig. War ich vorher von der Lust meines Partners oftmals überfordert, war nun ich es, die plötzlich ein Verlangen nach seinem besten Stück verspürte.

Doch nach und nach schafften wir es, die Keuschhaltung weiter durchzuziehen. Klar gab es immer mal wieder kleinere Rückschläge, weil ich meine Lust selber nicht so kontrollieren konnte, wie ich es sollte. Doch mittlerweile sind wir so weit, dass mein Mann absolut von mir keuschgehalten wird und nur noch zum Schuss kommt, wenn ich das erlaube.

Letztens haben wir es sogar geschafft, dass mein Mann ohne eine Berührung seines besten Stückes zum Orgasmus gekommen ist. Auch wenn ich mir die Keuschhaltung nicht vorstellen konnte, ist sie eine optimale Lösung für uns. Es ist meine Entscheidung. Der Kerker im Keller eignet sich für eine nachhaltige Erziehung mit Langzeitwirkung.

Du bist straffällig geworden, und sehnst dich nach Sühne? Dann eignet sich die Kerkerhaft hervorragend, um dich über deine Schandtaten nachdenken zu lassen. Gibt es einen besseren Ort, um dich nach einem strengen Verhör, auf deine bevorstehende Züchtigung einzustimmen?

Und glaub mir, aus meinem Kerker gibt es kein Entrinnen. Es wird ein psychisch tiefgehendes Erlebnis für dich sein. Du brauchst gelegentlich eine ordentliche Tracht Prügel? Dann können wir gleich loslegen. Als Sadistin werde ich mich an deinem Schmerz weiden. Das muss nicht unbedingt eine Züchtigung als Strafe sein. Vielleicht wünschst du dir insgeheim einfach nur das Gefühl meiner strengen Hand auf deiner Haut.

Ich werde mich darauf einstellen. Meine Palette reicht von leichten Spankings mit der Hand, eher eine etwas härtere Massage, bis hin zu harten Flagellationsessions, bei der ich dich an deine Grenzen führen werde. Vielleicht auch über deine Grenzen hinaus. Meine Werkzeuge sind vielfältig: Bei mir bekommst du genau die Spanking-Behandlung, die du brauchst.

Ich beginne mit einem leichten Aufwärmen, damit sich dein Körper auf den Schmerz einstellen kann und meine Hiebe danach umso intensiver wahrnimmt. Deine Schreie werden mich nicht davon abhalten, dir mit meiner strengen Hand deine Grenzen aufzuzeigen. Ein Code-Wort ist möglich, falls ich dir nicht einen Mundknebel verpassen möchte. An welchen Stellen auf deinem Körper werden meine Schläge landen?

Nur auf deinem Po, oder brauchst du vielleicht den ganzen Körper ausgeklatscht? Auch über Spuren werden wir uns vorab verständigen: Kannst du dir gar keine Spuren leisten oder sollen dich meine Striemen vielleicht sogar noch ein paar Wochen an unsere Session erinnern? Beides ist möglich und du kannst dich ganz auf mich verlassen. Begebe dich einfach vertrauensvoll in meine Hände und hol dir genau die Spanking-Portion ab, die du brauchst. Du liebst den intimen Duft deiner Herrin? Möchtest ihr ganz nah sein?

Ganz nah wirst du an meinem Allerheiligsten sein und doch unerreichbar fern für dich. Du wirst meinen duftenden Slip spüren dürfen, oder wenn du es verdient hast, auch die nackte Haut meines prachtvollen Popos. Ich raube dir alle Sinne dabei. Du bist atemlos, wenn ich mich mit meinem vollen Gewicht mitten in dein Gesicht setze. Mit Facesitting wird dein Kopf wehrlos und willenlos.

Werde ich dich erst mal unter mir liegen haben, kann ich dich ganz nach meinem Belieben anregen oder quälen. Vielleicht setze ich mich immer wieder mit voller Wucht auf dein Gesicht, so dass du kaum noch atmen kannst. Vielleicht erlaube ich dir aber auch, meinen Allerwertesten mit deiner Zunge zu verwöhnen.

Dann wirst du schon bald nach meinen Befehlen lechzen. Deine Zunge ist nur für den Zweck geschaffen mir nach meinen Gelüsten zu dienen.

Vergesse niemals, welche Ehre es ist, dich so in meiner Nähe zu befinden. Du brauchst das Gefühl strenger weiblicher Autorität? Willst Dich ganz meinen femininen Reizen unterwerfen? Den Platz unter meinen Stiefeln finden?

Ich bringe dich dahin, wo du hin gehörst! Dort kannst du mir dann beichten. Von deinen Verfehlungen, deinen Alltagssünden, deinen geheimen, schweinischen Gelüsten. Ich werde deine Sehnsüchte erkennen und deine männlichen Triebe der richtigen Behandlung zuführen. Du hast das Gefühl, eine strenge Züchtigung würde mal wieder Ordnung in dein Leben bringen?

Dann bist du bei mir richtig! Ich beherrsche die ganze Klaviatur der Erziehung des männlichen Objekts. Deine Strafe ist fällig? Dann ab auf den Prügelbock mit dir! Dort werde ich dir deine kleinen Geilheiten mit strenger Erziehung austreiben. Gerne greife ich dabei zum Rohrstock. Der wirkt bei vielen einfach am besten! Man glaubt gar nicht, wieviele Männer ein paar gut durchgezogene Hiebe mit dem Stock schon zum Besseren bekehrt haben.

Doch ich lasse dich auch beim Spanking nicht fallen. Bei mir wirst du immer spüren, wofür du gerade die Schmerzen erträgst. Ich werde dir die Härte geben, die du brauchst, aber dich auch auffangen, wenn ich merke, dass es genug ist. Der Rohrstock ist dir zu hart? Dann teile mir deine Präferenz mit.

Ich beherrsche auch die sanfteren Formen der Disziplinierung: Paddel, Gerte, Flogger, Peitschen. Wenn du magst, beginnen wir deine Disziplinierung gleich, wenn du mein Reich betrittst. Oder wir starten erst mal mit einem entspannten Vorgespräch. So oder so, du wirst meiner strengen Dominanz nicht entkommen.

Es gibt nichts, was du vor mir verheimlichen brauchst und du kannst es auch nicht, weil ich deine Sehnsüchte mit gekonntem Blick sehr schnell erfassen werde. Es gibt zwei Wege für meinen Untergebenen sich zu unterwerfen, freiwillig und zutiefst ergeben seine Position zu akzeptieren oder durch die etwas renitentere Weise.

Bei der ersteren kann und wird mein Sklave sehr viel neues erleben und erfahren. Wenn mein Sklave die etwas aufreibendere Variante bevorzugt, so kann ich ihm ebenfalls sehr lehrreich und nachhaltig helfen. Egal welche Methode zum tragen kommt, es ist ein weites Feld einen Sklaven zu disziplinieren und dabei sind meinen Erziehungsmethoden keine Grenzen gesetzt, alle notwendigen Instrumente sind vorhanden.

Schau dich nur um, wenn du mein Reich betrittst, sofern ich dich denn lasse. Aber lass dich nicht täuschen, du glaubst es braucht unbedingt diverse Instrumente, dann werde ich dir zeigen, dass ich dich schon allein mit meiner reizvollen, weiblichen Persönlichkeit disziplinieren kann.

Du wirst es zuerst nicht merken, aber meiner durchtriebenen, strengen Dominanz entkommst du nun nicht mehr! Du wirst dir bei mir nie sicher sein können, ob ich gerade die sanftere Gangart für dich vorsehe oder die recht heftige, strengere Züchtigung. Es wird dich so oder so immer kalt erwischen wie ich dich zurechtweisen, demütigen, dirigieren, einfach ignorieren oder schmerzhaft beherrschen werde. Du wirst in meinem Reich entdecken, dass von sanften, lustvollen Stimulationsgeräten bis hin zu den härtesten Strafutensilien alles bereit steht dich grenzenlos zu beherrschen und zu unterwerfen.

Die etwas sanftere Form der Disziplinierung werde ich mit Paddel, oder Flogger durchführen, während du mir so absolut wehrlos ausgeliefert bist. Wenn ich allerdings feststellen sollte, dass diese Form nicht die gewünschte Wirkung erzielt, gehe ich zum harten Spanking mittels Reitgerte und Rohrstock über. Gezielte, kräftige Hiebe werden dir helfen dich richtig zu disziplinieren und wahre Unterwerfung zu zeigen. Meine harte Erziehung wird dir helfen dich zu finden, meine Hand, die die Peitsche oder Rohrstock führt, wird dich auch auffangen, wenn du deinen Platz unter meiner Herrschaft gefunden hast.

Es gibt Männer, die brauchen an ihrer intimsten Stelle ab und zu die harte Tour. Dann kann ich dir helfen! Und das ist eine ganze Menge! Erstmal bekommst du schön deine Hoden abgebunden. Dann sehen wir weiter. Vielleicht werde ich dir einfach mit einem beherzten Griff zeigen, wer hier das sagen hat. Ich mache dich mit meiner Gewichtesammlung vertraut.

Immer wieder erstaunlich, wie belastbar so ein schöner Sklavensack sein kann. Vielleicht lasse ich deinen Schmerz zwischendurch auch mal etwas nach, damit du Zeit zum Nachdenken bekommst und spürst, wie sehr ich dich in der Hand habe. Sanft und von weiter weg, wenn du eher der softe Typ bist. Nah und erbarmungslos, wenn ich merke, wie sehr du dich nach Schmerzen sehnst. Am Ende hole ich eine schöne Anzahl an Klammern heraus. Die sind einfach schon ein netter Anblick, um dich als meinen Sklaven ein wenig zu demütigen.

Klammern eignen sich aber auch hervorragend, um den Schmerz auf deinem Schwanz schön zu dosieren und an den richtigen Stellen nachzubohren. Wenn du erst einmal in meinen Händen bist, werden mir noch viele weitere kleine Gemeinheiten einfallen. Die Brustwarzen sind ein besonders empfindlicher und empfindsamer Körperteil, an dem Lust und Schmerz sehr leicht ineinander übergehen können. Meine Fingernägel bohren sich in deine Nippel. Mit meinen Fingern kann ich den Druck und den so ausgelösten Schmerz am Besten kontrollieren.

Klammern und Gewichte setze ich für die Dehnung und den besonders heftigen Schmerz ein oder, wenn ich meine Hände für weitere Quälereien frei haben will.

Du hast gemerkt, dass sich bei dir in der Hose nichts mehr tut und brauchst etwas Aufmunterung zwischen den Beinen und willst deine Eier wieder mal in Form bringen lassen? Vertraue mir, ich habe die passenden Ideen und die geeigneten Instrumente dort wieder Schwung rein zu bringen.

Wie ich es wohl anstellen werde? Das kommt darauf an wie kooperativ sich mein kleiner Sackträger bei diesem speziellen Training zeigt. Wir können ohne Fixierung beginnen, solltest du aber auch nur ein einziges Mal in Abwehrhaltung gehen, werde ich dich wohl fixieren müssen. Ein ungehinderter Zugang zu deinen zwei kleinen Bällen ist unbedingt zu gewährleisten, sonst funktioniert das nicht. Das sollte auch mein Sklave verstehen! Auf jeden Fall werden dir zuerst deine Eier und auch der Schwanz so richtig schön abgebunden.

Ein langes Seil schlinge ich um deine Eier, mehrfach bis die beiden Dinger richtig gut sitzen. Mit dem Schwanz werde ich genauso verfahren, deine Eichel wird so richtig prall und rot leuchten, wenn ich mit dem Training anfange.

Ja, das sieht gut aus! Habe ich meinem Sklaven schon die Instrumente für das Training gezeigt? Es stehen diverse leichte oder auch etwas heftigere Utensilien zur Verfügung. Du wirst staunen mit was ich deine Eier bearbeiten werde. Auf deinen Blick, wenn du diese Geräte siehst, bin ich jetzt schon gespannt. Aber diese prallen Eier, die da so schön hergerichtet sind, werde ich zuerst einmal mit meinen scharfen Fingernägeln sondieren, um sicher zu gehen, dass alles gut verschnürt ist und um mein Opfer zu testen.

Oh, auf einmal, überraschend zuckt mein Knie nach oben, schnell und zielsicher trifft es ins Schwarze. Eine harte Prüfung für dich, wenn du jetzt noch vor mir stehst, geht es so richtig los!

Eine Fixierung mit der Spreizstange werde ich deine Beine weit auseinander drücken, deine Arme ziehe ich streng nach oben, herrlich zurecht gemacht lasse ich dich warten auf das was ich noch so auf Lager habe, um deine Eier zum Schwitzen zu bringen. Vielleicht ist das genau die richtig Fixierung, um mein Boxtraining fortzuführen.

Du hängst so wehrlos vor mir, deine Eier sind mittlerweile so richtig tiefrot gefärbt. Ich lasse dich einfach so hängen, völlig geil und kurz vor dem Orgasmus. Ja, deine Geilheit wird dir noch vergehen. Ich hole meine Boxhandschuhe, damit das Ball Busting so richtig beginnen kann. Eine ganz besondere Kunst ist die Dominanz über deinen Atem, die intensive Disziplinierung deines Atemreflexes, der eigentlich ganz ohne nachzudenken wie von selbst abläuft.

Die Luft, die mein Sklave so dringend zum Überleben braucht, werde ich streng kontrollieren und dir zuteilen, so wie ich es möchte. Du hast gefälligst nach meinen Vorgaben und unter meinem strengen Regime zu leben und dazu gehört nun einmal, dass sich alle Belange deines Sklavenkörpers meinen Vorstellungen zu unterwerfen haben, auch das Atmen.

Zuerst werde ich dich kontrollieren, um zu sehen, ob du richtig atmest. Unter erhöhter Belastung für deinen Körper werde ich mir anschauen wie deine Brust und dein Bauch sich heben und senken. Dazu ist meine Gasmaske mit Schlauch perfekt geeignet, in Kombination mit einer sportlichen Übung wird dir damit sehr schnell klar was ich genau meine.

Den Schlauch halte ich in meiner Hand und du darfst gespannt sein und mir zu sehen wie ich ihn zudrücke. Du merkst, dass du nun vergeblich nach Atem ringst, aber gleichzeitig fordere ich weitere sportliche Anstrengung von dir, denn ich will mir sicher sein, dass du mir nichts vorspielst. Dann sind deine Lungen total leer, du schaust mich flehentlich an, du bettelst förmlich mit deinen Augen um etwas Luft für dein Überleben.

Ich sehe das genau und vielleicht öffne ich meine Hand ein klein wenig, begierig ziehst du die Luft in deine Lungen, die Anspannung löst sich, aber dieses Training ist noch lange nicht vorbei.

Sollte die Gasmaske dir zu eng sein, dann werden wir das Spiel einfach mit meinen Händen machen. Ich trage gerne Latexhandschuhe, die sind schön luftundurchlässig. Du liebst doch bestimmt den Geruch von Latex, wenn du ihn mit der Luft in dich hinein saugst. Ohne Handschuhe geht das natürlich auch. Sehr eng umschlungen werde ich meine Hände auf deinem Gesicht platzieren und dir dabei Mund und Nase komplett verschliessen.

Du bist machtlos in dieser Situation, denn deine Hände sind gefesselt und du musst nun darauf vertrauen, dass ich zum richtigen Zeitpunkt einen kleinen Spalt zwischen meinen Fingern öffne durch den du dann ein bisschen Luft schnappen kannst. Und denke ja nicht, dass das lange andauert, ich beobachte wie viel Luft du in deine Lungen einatmest und dann ist der kleine Spalt auch schon wieder zu.

Genau, kurz und knapp, so gehört sich das! Bei den vielen Wiederholungen, die ich mit dir trainieren werde, wirst du merken wie umfassend meine Macht über dich ist. Dabei hast du die Ehre unter meinem bezaubernden Po zu liegen.

Ich sitze bequem auf deinem Kopf, du bist so zu sagen komplett unter mir begraben. Du hast es dort unten sehr warm, aber es gibt auch nicht die geringste Chance für dich, dass du mit deinen Augen um etwas Luft betteln könntest, ja das ist eine neue Herausforderung! Ich sehe aus meiner Position, wie du in deiner gefesselten Lage um Luft kämpfst, die Beine und Arme zappeln so schön, du bist fast komplett leer gepresst durch meinen schönen Körper.

Ich hebe mich ein wenig und du ziehst Luft in dich hinein, schwups bist du auch gleich wieder unter mir verschlossen. Dein Kampf wird lange andauern, mal sehen wie viel Atemreduktion du verträgst.

Nur die Stärksten werden es am längsten geniessen können! Bist du bereit, dann komm zu mir! Gehörst du zu den Delinquenten, die viel zu beichten haben und dafür eine längere und intensivere Behandlung benötigen? Intensive, lange Erziehung ist eine besondere Spezialität von mir. Bei mir erwartet dich das passende Refugium um eine lange, korrigierende Disziplinierung, eine streng wirkende Erziehung und absolute weibliche Dominanz zu erhalten. Für dich, du ungehorsames Subjekt, muss klar sein, was dich hier erwartet, mein Reich ist kein Ponyhof!

Dafür stehen mir mannigfaltige Methoden und Geräte zur Verfügung. Ich überlasse nichts dem Zufall! Du wirst dich verunsichert fragen, wie habe ich das wohl gemacht, aber deine Fetische und Gefühle sind für mich, als deine Herrin, leicht zu durchschauen! Ich werde dir natürlich die Möglichkeit geben mir deine dunklen Fantasien vor dem Beginn der Langzeiterziehung demütig beschreiben zu dürfen.

Wie werde ich nun deine Vorstellungen und Vorlieben mit meinen vielfältigen Mitteln kombinieren? Eine so schön lange Session bietet dir die Möglichkeit so richtig aus der normalen Welt zu entfliehen und einzutauchen in mein wundervolles, dunkles, abgrundtiefes Herrinen-Reich voller Lust und Schmerz. Du wirst mir die komplette Zeit nackt, hilflos, schutzlos ausgeliefert sein, du wirst schmerzvoll auf Knien hinter mir kriechen, streng von mir an der Leine geführt.

Kein Jammern oder Wimmern wird mich von meinen Erziehungsmethoden abbringen, die dir konsequent und strickt das geben, weshalb du den Weg zu mir gesucht hast. Am Anfang jeder Langzeiterziehung steht die sorgfältige Untersuchung des Sklaven. Ich werde dich mit scharfem Blick mustern und feststellen welche weitergehenden Fragen zu deinem Zustand beantwortet werden müssen.

Diese Fragen bestimmen dann gleich den weiteren Verlauf, ob es auf den Prügelbock in meinem schwarzen Salon geht oder auf den Gynstuhl in die SM Klinik.

Wo auch immer ich dich hinschicken werde, ich bin bei dir und kümmere mich fürsorglich um deine männlichen Triebe. Doch Vorsicht sei dir geboten, ist es dir gestattet deinen Schwanz zu erheben und so geil vor mir zu knien. Wenn ich es dir erlaube, darfst du vielleicht einmal oder mehrmals abspritzen und deinen Saft danach vom harten Steinboden auflecken oder aus der Saugmaschine schlürfen. Solltest du trotz Gebot vor dem vereinbarten Zeitpunkt ablaichen, dann wird dir zur Strafe eine lange Isolationshaft auferlegt.

Mein dunkles Verlies ist dafür hervorragend geeignet, tiefschwarze Dunkelheit, mit dicken schweren Türen gesichert, ein absolut schalldichter Raum, also vom Rest der Welt sorgfältig entkoppelt. Da wirst du einsam und verlassen, stundenlang auf mich warten müssen. In diesem tief vergessenen Kerker wirst du zusätzlich eingeengt, in einen kleinen Käfig aus mächtigen Stahlstäben. Die Käfigtür fällt zu und deine Gefängnisaufseherin verriegelt die Tür mit einem Hochsicherheitsschloss.

Keine Flucht ist möglich, du wirst ganz alleine sein. Ohne mich wird dich Niemand mehr finden können, deine Hilferufe sind dir mit dem Knebel im Mund unterbunden. Also musst du dich im Kerker besinnen und ganz brav benehmen, damit ich dich da wieder rauslasse. Wenn ich Lust habe, werde ich vielleicht nach dir schauen, nach meinem kleinen, hilflosen Sklaven hinter Gittern, so brav und wohl besonnen, hoffe ich, nach stundenlanger Einzelhaft.

Na, vielleicht täuscht der erste Eindruck, um auf Nummer sicher zu gehen wird dir eine Verlängerung der Einkerkerung verordnet. Zeit spielt bei dieser Abrichtung keine Rolle und die nehme ich mir, um dich ganz und gar in meinem Reich gefangen zu nehmen.

Nach dem langen Herumliegen im Kerker wirst du von mir gnadenlos wach gemacht, denn da hast du wahrscheinlich das Zeitgefühl komplett verloren. Aber jetzt wird dem faulen Sklaven erst einmal Beine gemacht, und der Körper wird in Form gebracht bei einem ausgiebigen Sport-Drill unter meinem strengen Kommando.

Hast du Lieblingsübungen, die dich besonders fordern? Meine Lieblingsübungen für die trägen Sklaven sind, oh, willst du das jetzt hier lesen, na sei ja nicht so neugierig.

An der Leine geführt wirst du dicht hinter meinen langen Beinen kriechen und Schritt halten müssen. Nach ein paar Runden kommt eine weitere Auflage dazu. Ich werde dir dein Atmen erschweren und dir mit festen Gurten die Brust einschnüren, die Hände werden dann hinter deinem Rücken gefesselt, nun musst du einzig und allein auf deinen Knien kriechen, immer noch an der Leine, und Schritt halten Sklave, meine Beine sind lang.

Wie viele Runden ein Sklave wohl schaffen muss, damit er mich von sich überzeugen kann. Du wirst es rechtzeitig erfahren. Nach dieser Leibesertüchtigung darf der Sklave etwas zu Essen und Trinken zu sich nehmen.

Aber in der unterwürfigsten Position, auf nacktem Steinboden liegend, bewegungslos gefesselt, wird mein Sklave auf sein Essen warten, etwas Zeit um wieder zu Kräften zu kommen. Es erwartet dich eine Zeit voller strenger Seile und Ketten, die dich fest umschlingen werden, Hände und Füsse sind mit eisernen Manschetten zusätzlich gesichert, es ist die absolute Bewegungslosigkeit, die du nun erleben wirst. Eine Maske wird dir übergestülpt, damit du nur das mitbekommst was ich will, alles andere um dich herum brauchst du nicht zu wissen.

Und bald darauf erlaube ich dir vielleicht wirklich etwas zu Essen zu dir zu nehmen, aber wie…. Eine Langzeit-Session bietet Raum und Zeit für vielfältige, intensive Erlebnisse unter meiner göttlichen Herrschaft, in meinem geheimnisvollen, bizarren Reich.

Hier hast du die Möglichkeit dazu. Es ist schon erstaunlich, wie belastbar so ein Hintertürchen sein kann. Lass dich dabei von meinen gekonnten Handgriffen führen. Erst einmal werde ich behutsam mit sanften Vorübungen beginnen. Ein Einlauf vorab wird dich lustvoll reinigen und deinen Anus auf angenehme Weise entkrampfen.

Langsam starte ich und führe meine Finger in deinen Hintereingang ein. Verschiedene Dildos, Analplugs werden dein Poloch trainieren. Mit einem Spekulum weiter ich dein Poloch und dann führe ich meine Hand in deinen Anus ein. Wenn du gut gedehnt bist, werde ich meinen ganzen Arm, der mit schulterlangen schwarzen Latexhandschuhen umhüllt ist, in deinen Anus gleiten lassen. Der Augenblick in dem meine Hand in deinem Po verschwindet, wirst du als besonders intim und extrem wahrnehmen.

Es fühlt sich warm, weich und feucht an und viele berichten, es sei ein unglaubliches Gefühl, die Domina auf diese ungewöhnliche Weise zu spüren. Analdehnungen führe ich mit Spekulum, Dildos, Vibratoren, aufblasbaren Dildos und meinen Händen durch.

Analdehnungen bereiten dich auf intensives Fisting vor, damit dieses lustvoll und schmerzfrei empfunden wird. Ebenso werden Analdehnungen vorgenommen, um im Rahmen der Masturbation eine schmerzfreie anale Stimulierung vornehmen zu können. Es ist möglich, die Prostata so zu stimulieren, dass du alleine durch das Fisten zum Orgasmus kommst.

Tief in dir steckt eine feminine Seele? In deinen geheimen Träumen sehnst du dich danach eine Hure zu sein? Die kleine Schlampe von Miss Sandra? Wie wäre es, wenn du dich mir erst einmal in Strapse und Spitze präsentierst. Ich bin mir sicher, das sieht bei dir so richtig schön nuttig aus. Dann bekommst du von mir eine schöne langhaarige Perücke aufgesetzt und ich zeige dir gleich noch, wie man sich als Dame richtig schminkt.

Gerne schminke ich dich in extremer Form wie eine glamouröse Drag Queen. Am Ende wirst du vor mir auf High Heels auf und abgehen. Gerne verbinde ich deine Transformation zur Hure auch mit anderen Erziehungselementen. Strenger und intensiver Einzelkochunterricht in unserer Küche wird von mir geleitet.

Dann muss ich es dir wohl mit härteren Mitteln beibringen. Das Blasen meines Gummischwanzes ist für dich obligatorisch. Ich leite dich streng dabei an. Du bist in deinem tiefsten Inneren immer noch ein Baby oder kleines Kindchen?

Ein kleiner Bengel, der von seiner Mutti gehegt, gepflegt und erzogen werden muss? Dann begebe dich in meine sorgsamen aber strengen Hände. Oder bist du ein kleines, niedliches Mädchen Baby? Brauchst du das Fläschchen, während du eingekuschelt in einer mit niedlichen Füchsen gemusterten Babydecke im flauschigen Bettchen liegst?

Oder muss ich dir Windeln und ein aufknöpfbares Windelhöschen anziehen, weil du noch zu den Bettnässern gehörst? Ich rasiere deinen Intimbereich, damit du streichelzarte Babyhaut bekommst. Dann packe ich dich auf den bunten Wickeltisch und creme deinen Popo dick mit Baby Wund- und Hautschutzcreme ein. Das schützt deine zarte Haut im Windelbereich vor Nässe und Wundwerden. Milde Extrakte der Kamille und Panthenol wirken beruhigend. Deinen kleinen Piepmatz pudere ich mit zart duftendem Babypuder ein.

Das schützt deine empfindliche Hautpartie und beugt Reizungen und Wundreiben vor. Dann wickele ich dir die dicke Windel um und stecke dich in das Windelhöschen oder in das softe Fixierhöschen. Du wirst sie solange tragen wie ich das von dir verlange. Das kann lange werden, auch wenn sie schon längst nass und beschmutzt ist.

Es herrscht strenges Toilettenverbot für dich mein Windelschweinchen. Aber vielleicht brauchst du auch ein wenig Popohaue und Käfighaltung, weil du doch noch ein ganz schön verzogenes kleines Bürschchen bist.

Wenn du nicht brav bist, dann lasse ich dich in den Käfig hinein krabbeln und für eine Weile darin schmoren. Deinen Mund stopfe ich dir mit einem bunten Schnuller, damit du dich beruhigst. Oder bist du krank und musst in meiner Windelklinik untersucht und behandelt werden?

Ich werde schon herausfinden, wie ich meinen kleinen Zögling richtig erziehen und behandeln muss. Es ist alles natürlich nur zu deinem Besten! Und wenn du ganz brav bist, bekommst du dein Sabberlätzchen umgehängt, dein lauwarmes, kunterbuntes Milchfläschchen und eine lustige Spielrassel.

Seit einiger Zeit habe ich ein ganz besonderes Spielzeug, das bestimmt auch Dich erfreuen wird. Mit meinen Schröpfgläsern gehe ich direkt an eine deiner empfindlichsten Stellen: Ob an deine Nippel, am Hodensack oder an deiner Eichel. Ich werde bestimmt einige schöne Stellen für diese netten Accessoires finden.

Dann werde ich Dir schön die Luft abpumpen. Glaub mir, das wird Dich ganz schön geil machen. Ein irres geiles Gefühl, dieser einmalige Saugeffekt, und genau das ist mein Ziel. Möchtest Du, dass ich mit meinen Spezialschröpfgläsern Deine Nippel um das Doppelte vergrösssere, und sie damit viel empfindlicher mache? Während ich die Macht über deine Geilheit habe, kann ich Dich wie mein Spielzeug genau dahin lenken, wo ich dich haben will.

Dann bist Du mir voll und ganz verfallen und Du wirst nach meinen feinen Quälereien nur so lechzen. Bei der Reizstrombehandlung hat mein Patient die Möglichkeit eine ganz besonders prickelnde körperliche Erfahrung zu machen. Wenn du über geschwächte Muskeln, Muskelverhärtungen oder lahme Nervenverbindungen klagst, dann werde ich dir als Bizarrärztin mit diesem alternativen Heilverfahren aus der Elektromedizin sehr gut helfen können.

Die natürliche Leitfähigkeit deines Körpers wird genutzt, um mit elektrischem Strom gezielt die betroffenen Körperregionen zu stimulieren. Da elektrischer Strom sehr intensiv im Körper wirkt, kann der Patient am schnellsten mit seiner Heilung an sehr empfindlichen Körperstellen rechnen. Ich werde dir natürlich und mit voller Freude behilflich sein diese Stellen zu finden.

Auf einmal befindest du dich leichtgläubig auf dem Untersuchungsstuhl und ahnst nichts böses, weil dir die Augen verbunden sind, und dann sind deine Arme und Beine fixiert. So bist du jetzt in einer herrlichen Position damit ich dir möglichst viele Elektroden an deinem ganzen Körper befestigen kann.

Durch die Elektroden wird schwacher oder vielleicht sogar stärkerer Strom geleitet, und du wirst an deinem Körper Muskeln zu spüren bekommen, von denen du bisher noch nicht einmal wusstest, dass sie da sind. Es wird herrlich anzusehen sein, wie deine beiden kleinen Eier durch den Strom hin und her springen, und so sehr du dich auch anstrengst, deine Muskeln und Nerven werden nicht mehr auf dich hören.

Ich als erfahrene Bizarrärztin habe den Regler in der Hand und kann mit einem kleinen Dreh deine Eier intensiver stimulieren und sie immer schneller vibrieren lassen.

Was deine schlaffen Eier auf Touren bringt, kann auch für deinen Schwanz nicht so schlecht sein, die Elektroden sind schon platziert, die Kabel werden angeschlossen und los geht es! Willst du wissen, wie sich eine gynkäkologische Vorsorgeuntersuchung für Sissys anfühlt? Dann komm und nimm auf meinen Gynstuhl Platz. Plagt dich ein zu hoher Druck zwischen den Beinen? Oder ist es doch eher eine Kopfsache, die dich zu mir führt? Der Wunsch, der Frau Doktor unter den Rock zu schauen?

Ich bin eine strenge Ärztin. Vielleicht tut dir eine kleine Behandlung mit dem Dilatator gut. Oder wir starten eine Analdehnung. Auch eine Intimdusche soll manchmal wahre Wunder bewirken. Als versierte Klinikexpertin kannst du mir voll und ganz vertrauen.

Wenn du mich auf meinen hohen Absätzen den Flur entlang gehen hörst, dieses sinnliche Stakkato der edlen Spitzen, die so betörend auf dich wirken, wie wirst du dann wohl erst körperlich reagieren? Es wird etwas Festes zwischen deinen Beinen herausstrecken, dir läuft vor Geilheit der Sabber aus dem Mund und du bist total erregt welcher Anblick dir gleich zuteil werden wird, wenn du mich zu sehen bekommst.

Du, auf dem harten Boden im Bad kniend, wartest auf mich, deine Herrin, die dich für ihre dominanten Spiele in ihr Reich führen wird. Auf allen Vieren wirst du hinter mir her kriechen und mir folgen, meine Beine in edlen Nylons so dicht vor deinen Augen.

Ich schreite voran, du bist an der Leine gefangen und ich habe dich fest im Griff, um dich genau an den Platz zu führen an den du hingehörst. Aus dieser Position heraus werde ich überlegen für was du nun eigentlich zu gebrauchen bist. Am besten du trainierst erst einmal deine Zunge, indem du meine Stiefel von der Spitze über die hohen Absätze bis hin zur obersten Naht des Stiefelschaftes mit deiner Zunge säuberst, gründlich jeden Zentimeter sollst du sorgfältig reinigen und jedes Staubkorn mit deiner Zunge aufnehmen.

Wenn du hierbei gute Dienste leistest, werde ich dir die nächste Aufgabe erteilen. Du bist ein Beinfetischist und möchtest einmal eine Domina erleben, die dich mit ihren wohlgeformten und sehr gut trainierten Beinen beherrscht. Meine langen Beine sind durch tägliches Training extrem gut gestählt, absolut straff und ich habe eine enorme Beinkraft. Ja, ich glaube ich kann ganz stolz auf meine Beine sein. Sie eignen sich hervorragend für diese Erziehungstechnik, um die es hier geht.

Die du auch einmal unbedingt erleben möchtest! Allein mit meinen Beinen kann ich einige spezielle Techniken anwenden, die dich total zu Boden drücken und dich sehr stark einengen werden. Du wirst dich wundern, was alles möglich ist! Du kleiner Sklave, schon richtig geil von diesem Anblick, aber noch nicht wissend, dass es sehr anstrengend sein wird für dich zwischen meinen Beinen zu überleben. Du wirst zuerst nichts mitbekommen, mit verbundenen Augen wirst du vor mir knien und nicht wissen was jetzt alles um dich herum passiert.

Dann, auf einmal, spürst du wie sich etwas um dich legt, ein kräftiger Druck auf deinem Brustkorb entsteht. Du hast auf einmal keine Chance mehr auszuweichen. Schon mit wenig Anspannung meiner Beinmuskeln werde ich dir das Atmen sehr schwer machen. Ja, ich glaube das ist ein guter Einstieg und es wird ausreichen dich hart zu fordern. Ich liebe das zu sehen wie du nicht mehr kannst, wie du aufgibst und vor Atemnot rumjammerst.

Etwas Luft für den Kleinen unter mir?

..

Vollgespritzte muschis sm club geschichten

Dies ist wichtig, denn eine erzwungene Tragepause von längerer Dauer kann den Effekt der Keuschhaltung zunichtemachen. Ihr müsstet in diesem Fall beinahe wieder ganz von vorn beginnen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung. Hey, ich wollte mich auf diesem Weg einfach einmal für diesen Ratgeber bedanken.

Mein Mann und ich hatten bisher ein ziemlich ausgeglichenes und zufriedenstellendes Sexualleben. Doch irgendwie entwickelte sich in den letzten Jahren die Lust meines Mannes deutlich stärker als meine. Ich für meinen Teil war im Bett immer schon die dominantere gewesen, während mein Mann eher leicht masochistisch veranlagt war und sich mir im Bett gerne untergeordnet hat. Es dauerte einige Wochen, bis wir uns einig waren, dass wir die Keuschhaltung einmal ausprobieren wollen.

Also haben wir uns bei Euch einfach einmal einen passenden Keuschheitskäfig geholt und ihn probiert. Das war in der Anfangszeit echt schwierig. War ich vorher von der Lust meines Partners oftmals überfordert, war nun ich es, die plötzlich ein Verlangen nach seinem besten Stück verspürte. Doch nach und nach schafften wir es, die Keuschhaltung weiter durchzuziehen. Klar gab es immer mal wieder kleinere Rückschläge, weil ich meine Lust selber nicht so kontrollieren konnte, wie ich es sollte.

Doch mittlerweile sind wir so weit, dass mein Mann absolut von mir keuschgehalten wird und nur noch zum Schuss kommt, wenn ich das erlaube. Letztens haben wir es sogar geschafft, dass mein Mann ohne eine Berührung seines besten Stückes zum Orgasmus gekommen ist. Auch wenn ich mir die Keuschhaltung nicht vorstellen konnte, ist sie eine optimale Lösung für uns.

Mein Mann bleibt sexuell angespannt und geil, während ich die volle Kontrolle über seine Erlösung habe. Selbst meine sexuellen Bedürfnisse sind in der Zeit der Keuschhaltung deutlich angestiegen. Ich habe mit meinem Mann den Ratgeber ausprobiert. Was soll ich sagen, es klappt hervorragend.

Am Anfang war die Keuschhaltung für Ihn noch schwierig. Aber jetzt frisst er mir aus der Hand und ist ganz anhänglich geworden. Und er freut sich, wenn ich Ihm den Keuschheitskäfig abnehme und er seinen Schwanz in die Hand nehmen darf. Er schaut dann immer so traurig: Der Ratgeber hat uns wirklich geholfen wie wir den richtigen Einstieg in die Keuschhaltung zu finden. Zur Zeit sind wir in der zweiten Woche der Enthaltsamkeit.

Hey, ich wollte mich einfach mal für den Ratgeber bei Euch bedanken. Wir haben bereits viele Spielarten ausprobiert und sind auch schon in einem deutlich höheren Alter als die meisten der Kunden hier, wie ich schätzen würde. Leider hat sich im Laufe der Jahre unser Sexualtrieb deutlich verändert und gegenteilig entwickelt. Während meine Lust in den letzten Jahren immer mehr abgenommen hat und ich viel mehr auf die psychische Komponente abfahre, ist bei meinem Mann die körperliche Lust noch immer ungebrochen.

Zum Glück haben wir schon früh erkannt, dass wir beide eine gewisse SM-Lust haben und ich eher aktiv und mein Mann eher passiv eingestellt sind. Ich habe einfach einmal versucht dem Ratgeber hier zu folgen und meinen Mann langsam aber sicher an die Keuschhaltung zu gewöhnen.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten klappt das schon ganz gut. Es steigert tatsächlich meine Lust, wenn ich sehe, wie einfach ich seine Lust kontrollieren kann. Wenn er sich selber befriedigen darf und ich ihm kurz vor dem Höhepunkt den Käfig anlege, dann ist das ein Wahnsinnsgefühl. Manchmal steigert das dann so meine Lust, dass ich ihn ein paar Stunden schmoren lasse und mich dann selber um sein bestes Stück kümmere. Er ist bei diesen seltenen Gelegenheiten sehr achtsam geworden und geht viel besser auf mich ein.

Mein Mann und ich sind seit vielen Jahren verheiratet. Man sollte meinen, dass das Sexleben im Die Kitzelfolter ist auch als Tickling bekannt.

Somit ist klar, der Fetisch kommt aus dem Er ist in Lila Gefesselt und geknebelt hockt er da. Seine Muskeln sind angespannt. Er scheint erwartungsvoll zu Auch heute noch, oder sogar mehr als früher, ist Analsex für viele Paare und vor allem Frauen ein Tipps für den Einstieg in die Welt der Elektrostimulation. Möglichkeiten und Gefahren der Zur Kategorie Für Ihn.

Zur Kategorie Für Sie. Zur Kategorie Für Paare. Der Ratgeber zur perfekten Keuschhaltung Klare Aussagen und offene Gespräche Die Entscheidung für oder wider der Keuschhaltung müssen die Partner gemeinschaftlich treffen. Aller Anfang ist schwer Wenn der Keuschheitskäfig ankommt, solltet Ihr diesen gemeinsam genauer unter die Lupe nehmen und zusammenbauen. Die nächsten zwei Wochen Nun hast Du dich soweit an den Peniskäfig gewöhnt, dass Du ihn in der Woche jeden Tag von morgens bis abends tragen kannst.

Der Endspurt - die Belohnungen winken Nach dieser Zeit ist es endlich geschafft. Danke für die Anleitung Hey, ich wollte mich auf diesem Weg einfach einmal für diesen Ratgeber bedanken.

Empfehlenswert Ich habe mit meinem Mann den Ratgeber ausprobiert. Gute Anleitung für den Einstieg in die Keuschhaltung Der Ratgeber hat uns wirklich geholfen wie wir den richtigen Einstieg in die Keuschhaltung zu finden. Keuschheitskäfig in Tarnfarbe für exotische Spiele. Keuschheitskäfig Mystim - Pubic Enemy No 1. Keuschheitskäfig Pubic Enemy No 2. Durchsichtiger Keuschheitskäfig mit perfektem Sitz.

Perfekte Keuschheit mit dem Peniskäfig aus Die Kitzelfolter ist auch als Tickling bekannt. Somit ist klar, der Fetisch kommt aus dem Er ist in Lila Gefesselt und geknebelt hockt er da.

Seine Muskeln sind angespannt. Er scheint erwartungsvoll zu Auch heute noch, oder sogar mehr als früher, ist Analsex für viele Paare und vor allem Frauen ein Tipps für den Einstieg in die Welt der Elektrostimulation.

Möglichkeiten und Gefahren der Zur Kategorie Für Ihn. Zur Kategorie Für Sie. Zur Kategorie Für Paare. Man sollte meinen, dass das Sexleben im Laufe der Zeit eingeschlafen ist. Dem ist aber nicht so. Ja, es ist ein Fetisch und wir stehen ganz offen dazu! Diese Woche ist schon komplett durchgeplant, was unser Sexleben angeht. Und dennoch ist es nicht vorhersehbar.

Reizwäsche am Montag Mein Mann wird verdammt überrascht sein, wenn er heute von der Arbeit nach Hause kommt. Letzte Nacht hatten wir Sex. Ich erlaubte ihm, zu kommen. Heute wird es jedoch ganz anders ablaufen. Ich habe mir gerade aus der Cottelli Collection ein verführerisches Babydoll mit Panty gekauft. Genau das werde ich heute Abend anziehen. Allein der Anblick wird sein bestes Stück zum Stehen bringen. Er möchte mich berühren, mich und den geilen Stoff spüren.

Ich gestatte es ihm. Sanft lässt er seine Hände über den weichen Stoff gleiten. Er fühlt die samtigen Herzen, auf den Dessous und sein Penis wird verdammt hart.

Seine Hand wandert zum Panty, streichelt meine Mitte und möchte den Slip herunterziehen. Ich nehme seine Hand weg, drehe mich zur Seite und wünsche ihm eine gute Nacht! Badewannenspielchen am Dienstag Die letzte Nacht lag er brav neben mir. Er hatte akzeptiert, dass ich in meinen Dessous einfach nur schlafen wollte.

Er sollte sich ein wenig entspannen dürfen, bevor er zur Arbeit muss. Ich wusch ihm den Rücken. Er liebt es, wenn ich mit einem harten Schwamm, grob über seinen Rücken schrubbe. Heute zog ich jedoch einen Waschhandschuh an. Ich wusch seinen Rücken und wanderte dann nach vorne. Mit festem Griff packte ich sein bestes Stück und "wusch" es ordentlich.

Es dauerte nur Sekunden, bis sein Penis steif wurde. Was soll ich sagen, er war tatsächlich spät dran. Ich auch, aber manchmal geht der Alltag vor. Zumal die Hinhaltetaktig auch echt geil macht. Er kommt bereits mit "geladener Waffe" nach Hause. Na, da hat doch nicht etwa jemand selber Hand angelegt? Er wollte mich mit seinem harten Glied überraschen und hatte Hoffnung zum Schuss zu kommen.

Na dann schaue ich mir das doch Mal an. Liebevoll küsse ich diesen perfekten Körperteil.




tease and denial bdsm spreizstange

..

Mit festem Griff packte ich sein bestes Stück und "wusch" es ordentlich. Es dauerte nur Sekunden, bis sein Penis steif wurde. Was soll ich sagen, er war tatsächlich spät dran. Ich auch, aber manchmal geht der Alltag vor. Zumal die Hinhaltetaktig auch echt geil macht. Er kommt bereits mit "geladener Waffe" nach Hause.

Na, da hat doch nicht etwa jemand selber Hand angelegt? Er wollte mich mit seinem harten Glied überraschen und hatte Hoffnung zum Schuss zu kommen. Na dann schaue ich mir das doch Mal an. Liebevoll küsse ich diesen perfekten Körperteil. Mehr bekommt mein Mann jedoch nicht. Die Nacht verbringt sein Penis nicht in mir, sondern in einem Peniskäfig aus Edelstahl! Sie strömt Vanilleduft aus und das Wachs wird zu Öl. Ja, es ist schon echt warm, aber erträglich.

Mein Körper entspannt sich, denn heute bekommt er eine wundervolle Massage. Plötzlich nehme ich Vibrationen wahr. Dieser kleine Minivibrator löst wundervoll meine Verspannungen. Die Vibrationen werden immer stärker, während der Massagestab über meinen Po wandert.

Er sucht die Innenseiten meiner Schenkel ab und findet meine empfindliche Scham. Doch das, was meinem Mann verwehrt bleibt, bleibt auch mir verwehrt.

Er bricht ab und lässt mich links liegen. Zur Strafe bekommt er wieder den Edelstahl Peniskäfig verpasst. Striptease am Freitag Jetzt wird mein Liebster gequält. Sein Penis steckt im Keuschheitskäfig und ich habe nichts Besseres zu tun, als seine Lust zu fördern. Ich lege Musik auf, werfe ihn aufs Bett und beginne zu tanzen.

Meine Hüften schweben hin und her, mein Po wackelt gekonnt. Stück für Stück lege ich meine Kleidung ab. Ich hätte sexy Unterwäsche tragen können, um ihn zu verführen.

Ich habe mich aber anders entschieden. Ich trage nur etwas Oberbekleidung und darunter nichts! Ich bitte meinen Mann, sich zu setzen. Splitterfasernackt verpasse ich ihm den Lapdance seines Lebens. Ihm platzt fast die Hose. Zeit für mich, ihn einfach sitzen zu lassen. Sextoy am Samstag Heute möchte ich gerne ein wenig verwöhnt werden. Es ist ein biegsamer Vibrator aus Jelly - Gleitmaterial. Ich liebe diesen Vibrator. Er ist geschmeidig, kraftvoll und einer meiner besten Freunde.

Dieses Sextoy drücke ich meinem Ehemann in die Hand. Er soll loslegen, mich damit verwöhnen. Er lässt den Zauberstab aus Jelly vibrieren, stimuliert meinen Kitzler und dringt damit in mich ein. Er ist frustriert vor Geilheit. Ich erlaube es ihm jedoch nicht. Ausleben darf er sich nun nur mit dem Vibrator in mir. Kurz bevor ich komme, bricht er ab! Der Höhepunkt am Sonntag Ich selber halte es kaum noch aus.

Ich habe es mir die ganze Woche lang nicht selber gemacht. Oder ich mach dich zu meiner TV-Hure und meinem persönlichen Damenwäscheträger. Ebenfalls eines meiner Lieblingsszenarien: Ballettunterricht bei der Ballettlehrerin Frau Sandra. Bei mir lernen die Sklaven noch Drill und tadelloses Benehmen. Das kannst du dir schon mal merken! Und dann gibt es noch viele weitere Kreaturen, deren ich mich gerne annehme: Der Fantasie sind fast keine Grenzen gesetzt.

Verrate mir einfach, welche Rolle es ist, die dich beschäftigt: Und dein zweites Ich darf mir schon bald begegnen. Ein paar Elektroden an dein bestes Stück geklebt, kleine Gummischläuche um deinen Sklavenschwanz und Sack gewickelt, Brustklemmen an deine Brustwarzen befestigt, einen analen Reizstromplug in deinen Hintern geschoben und schon kann es losgehen.

Ganz leicht beginne ich am Anfang, so als würdest du mal schön deinen Schwanz massiert bekommen. Doch dann wird es langsam härter. Ich habe es in der Hand. Drehe ich das Gerät richtig schön nach oben, und weide mich daran, wie dein ganzer Körper durchzuckt? Lange wirst du nicht überlegen, denn dann geht deine Behandlung auch schon in die nächste Runde. Gehörst du zur Spezies der Dauerwichser?

Hast du deine sexuelle Energie nicht unter Kontrolle? Oder möchtest deine Triebe einfach vertrauensvoll in die Hände einer bezaubernden Lady legen? In jedem dieser Fälle solltest du dich schleunigst in meine Behandlung begeben. Ein wenig Keuschhaltung schadet eigentlich keinem Mann. Mit ein paar Handgriffen wird dein bestes Stück in einen soliden Käfig wahlweise aus Plexiglas oder Stahl gepackt.

Dann macht es Klick und es gibt für Dich kein zurück mehr. Ich verwalte von nun an deine Schlüssel und habe somit die komplette Macht und Kontrolle über dich und deine Sexualität. Deine Erziehung zu meinem treuen Keuschling kann beginnen. Schon nach wenigen Tagen machen sich deutliche Veränderungen bemerkbar. Du wirst zwar weiterhin erotische Fantasien haben, aber du versuchst nicht mehr diese Gier mit billigen Pornos oder wahllosen Flirts zu stillen.

Nein, Deine Fantasien drehen sich nur noch um mich, sie gehören ganz und gar mir. Du wirst nachts aufwachen und spüren, wie die Geilheit gegen deinen Käfig pocht.

Anfangs empfindest du es noch als unangenehm und schmerzhaft. Aber mit der Zeit, je länger du von mir keusch gehalten wirst, wirst du diese Enge, diesen Schmerz nicht nur ertragen, nein, du wirst anfangen, ihn zu geniessen, ihn regelrecht zu lieben. Glaube mir, du sehnst dich bald nach diesem süssen Schmerz und willst das Gefühl der Enge nicht mehr missen. Denn damit denkst du jedes Mal an mich und meine Macht, die ich über dich habe. Du fühlst dich hilflos, deiner Herrin völlig ausgeliefert.

Und genau dieses Gefühl der Ohnmacht möchtest du erleben. Schon bald werde ich dich zu neuen Sphären führen. Du wirst intensiver leben. Deine Triebe haben nun einen neuen klaren Fokus. Ich werde der neue Mittelpunkt in deinem Leben sein. Du willst nur noch mir dienen, du wirst immer abhängiger und möglicherweise verändert sich auch dein Verhalten. Du wirst nicht mehr ständig nach einem Orgasmus betteln sondern vielmehr ist es dein Wunsch, länger und länger für mich keusch zu bleiben.

Ich werde dir jedoch auch Erleichterung verschaffen, wenn du es verdient hast. Diesen Moment wirst du dann viel intensiver erleben als zuvor. Ich werde dich aber auch quälen, damit du weiter an dir arbeitest. Schon bald wirst du neue Energien spüren und sehr dankbar für meine strenge, konsequente aber auch gerechte Führung sein. Wer weiss, zu welchen Zielen ich dich noch begleiten kann.

Ein rechtskräftiger Keuschhaltungsvertrag, den ich für Dich als meinen Keuschling individuell und alltagstauglich gestalte, ist ein probates Mittel, dich komplett in meiner Hand zu haben. An dem göttlichen Schrein mit eingerahmten Bildern von mir, deiner Schlüsselherrin und dem Keuschhaltungsvertrag, wirst du mich abgöttisch anbeten. Du wirst mir immer höriger und bist mir am Ende völlig ausgeliefert. So sieht Dein neues Leben als mein treuer Keuschlingssklave aus.

Ab sofort biete ich sofortige Keuschhaltung an: Komme in mein Reich und lasse dir von mir einen meiner Keuschheitskäfige anlegen. Die Schlüssel behalte ich so lange es sein muss. Ich führe dich dorthin, in eine unnachgiebige, eiserne Fesselung, ohne Chance diese je alleine wieder lösen zu können.

Es gibt weitere Instrumente, die prima mit dem Kettenzug kombinierbar sind, zum Beispiel wirken Spreizstangen wirken sehr gut mit dem Kettenzug. Willst du sehen wie ich dir schrittweise die strengen Fesseln anlege? Mmh, vielleicht nehme ich dir erst einmal die Orientierung. Du wirst nur das harte Klirren der Ketten hören können. Und schon befindest du dich in einer engen, eisernen Fixierung.

Komplett wehrlos langgestreckt, mein Sklave? Doch das ist noch nicht alles. Du spürst wie etwas an deinem Körper zieht, unnachgiebig wird dein Körper nach oben gezogen. Dann kommt der Moment, an dem du den Boden unter den Füssen verlierst, du hängst nun mit deinem ganzen Gewicht an den Ketten.

Jetzt ist es soweit, nun habe ich die absolute Kontrolle über dich. Ich lasse dich einfach so hängen und schau dich entspannt von meinem Thron aus an, oder ich lasse dich hin und her schwingen, oder im Kreis drehen bis dir völlig schwindelig wird.

Überkopf kann ich dich auch an die Decke hochziehen. Ich kann dich anschubsen und bewegen wie ich will, welch göttliche Macht habe ich nun über meinen Kettensklaven. So hängst du nun lange Zeit, ich spaziere um dich herum und kann dich von allen Seiten beherrschen.

Möchtest du mich sehen wie ich vor dir stehe? Was dich noch für Erziehungsmethoden erwarten? Nun, was machst du, wenn ich, Domina Miss Sandra, hinter dir stehe und du deinen Kopf nicht drehen kannst? Du riechst meinen edlen Duft, der dich betörend umhüllen wird, hörst meine süffisante Stimme, spürst meine Hände, oder meine scharfen Krallen auf deiner Haut, die an dir ziehen, dich bewegen, dich dann auf einmal los lassen und zum vibrieren bringen.

Es ist die totale Hilflosigkeit. In meiner Isolationszelle erwartet dich der totale Sinnesentzug! Ein schwarzer Raum in düsterer Kelleratmosphäre. Du bist weggesperrt ohne zu sehen, ohne zu hören, ohne zu wissen, wie die Zeit vergeht. Nur noch deinen eigenen Atem wirst du spüren. Wie lange werde ich dich hier schmoren lassen? Es ist meine Entscheidung.

Der Kerker im Keller eignet sich für eine nachhaltige Erziehung mit Langzeitwirkung. Du bist straffällig geworden, und sehnst dich nach Sühne?

Dann eignet sich die Kerkerhaft hervorragend, um dich über deine Schandtaten nachdenken zu lassen. Gibt es einen besseren Ort, um dich nach einem strengen Verhör, auf deine bevorstehende Züchtigung einzustimmen?

Und glaub mir, aus meinem Kerker gibt es kein Entrinnen. Es wird ein psychisch tiefgehendes Erlebnis für dich sein. Du brauchst gelegentlich eine ordentliche Tracht Prügel? Dann können wir gleich loslegen. Als Sadistin werde ich mich an deinem Schmerz weiden. Das muss nicht unbedingt eine Züchtigung als Strafe sein. Vielleicht wünschst du dir insgeheim einfach nur das Gefühl meiner strengen Hand auf deiner Haut. Ich werde mich darauf einstellen. Meine Palette reicht von leichten Spankings mit der Hand, eher eine etwas härtere Massage, bis hin zu harten Flagellationsessions, bei der ich dich an deine Grenzen führen werde.

Vielleicht auch über deine Grenzen hinaus. Meine Werkzeuge sind vielfältig: Bei mir bekommst du genau die Spanking-Behandlung, die du brauchst. Ich beginne mit einem leichten Aufwärmen, damit sich dein Körper auf den Schmerz einstellen kann und meine Hiebe danach umso intensiver wahrnimmt.

Deine Schreie werden mich nicht davon abhalten, dir mit meiner strengen Hand deine Grenzen aufzuzeigen. Ein Code-Wort ist möglich, falls ich dir nicht einen Mundknebel verpassen möchte. An welchen Stellen auf deinem Körper werden meine Schläge landen? Nur auf deinem Po, oder brauchst du vielleicht den ganzen Körper ausgeklatscht? Auch über Spuren werden wir uns vorab verständigen: Kannst du dir gar keine Spuren leisten oder sollen dich meine Striemen vielleicht sogar noch ein paar Wochen an unsere Session erinnern?

Beides ist möglich und du kannst dich ganz auf mich verlassen. Begebe dich einfach vertrauensvoll in meine Hände und hol dir genau die Spanking-Portion ab, die du brauchst. Du liebst den intimen Duft deiner Herrin?

Möchtest ihr ganz nah sein? Ganz nah wirst du an meinem Allerheiligsten sein und doch unerreichbar fern für dich. Du wirst meinen duftenden Slip spüren dürfen, oder wenn du es verdient hast, auch die nackte Haut meines prachtvollen Popos.

Ich raube dir alle Sinne dabei. Du bist atemlos, wenn ich mich mit meinem vollen Gewicht mitten in dein Gesicht setze. Mit Facesitting wird dein Kopf wehrlos und willenlos. Werde ich dich erst mal unter mir liegen haben, kann ich dich ganz nach meinem Belieben anregen oder quälen. Vielleicht setze ich mich immer wieder mit voller Wucht auf dein Gesicht, so dass du kaum noch atmen kannst.

Vielleicht erlaube ich dir aber auch, meinen Allerwertesten mit deiner Zunge zu verwöhnen. Dann wirst du schon bald nach meinen Befehlen lechzen. Deine Zunge ist nur für den Zweck geschaffen mir nach meinen Gelüsten zu dienen. Vergesse niemals, welche Ehre es ist, dich so in meiner Nähe zu befinden. Du brauchst das Gefühl strenger weiblicher Autorität?

Willst Dich ganz meinen femininen Reizen unterwerfen? Den Platz unter meinen Stiefeln finden? Ich bringe dich dahin, wo du hin gehörst! Dort kannst du mir dann beichten. Von deinen Verfehlungen, deinen Alltagssünden, deinen geheimen, schweinischen Gelüsten. Ich werde deine Sehnsüchte erkennen und deine männlichen Triebe der richtigen Behandlung zuführen.

Du hast das Gefühl, eine strenge Züchtigung würde mal wieder Ordnung in dein Leben bringen? Dann bist du bei mir richtig! Ich beherrsche die ganze Klaviatur der Erziehung des männlichen Objekts. Deine Strafe ist fällig? Dann ab auf den Prügelbock mit dir! Dort werde ich dir deine kleinen Geilheiten mit strenger Erziehung austreiben.

Gerne greife ich dabei zum Rohrstock. Der wirkt bei vielen einfach am besten! Man glaubt gar nicht, wieviele Männer ein paar gut durchgezogene Hiebe mit dem Stock schon zum Besseren bekehrt haben.

Doch ich lasse dich auch beim Spanking nicht fallen. Bei mir wirst du immer spüren, wofür du gerade die Schmerzen erträgst. Ich werde dir die Härte geben, die du brauchst, aber dich auch auffangen, wenn ich merke, dass es genug ist. Der Rohrstock ist dir zu hart? Dann teile mir deine Präferenz mit. Ich beherrsche auch die sanfteren Formen der Disziplinierung: Paddel, Gerte, Flogger, Peitschen.

Wenn du magst, beginnen wir deine Disziplinierung gleich, wenn du mein Reich betrittst. Oder wir starten erst mal mit einem entspannten Vorgespräch. So oder so, du wirst meiner strengen Dominanz nicht entkommen. Es gibt nichts, was du vor mir verheimlichen brauchst und du kannst es auch nicht, weil ich deine Sehnsüchte mit gekonntem Blick sehr schnell erfassen werde.

Es gibt zwei Wege für meinen Untergebenen sich zu unterwerfen, freiwillig und zutiefst ergeben seine Position zu akzeptieren oder durch die etwas renitentere Weise. Bei der ersteren kann und wird mein Sklave sehr viel neues erleben und erfahren.

Wenn mein Sklave die etwas aufreibendere Variante bevorzugt, so kann ich ihm ebenfalls sehr lehrreich und nachhaltig helfen. Egal welche Methode zum tragen kommt, es ist ein weites Feld einen Sklaven zu disziplinieren und dabei sind meinen Erziehungsmethoden keine Grenzen gesetzt, alle notwendigen Instrumente sind vorhanden. Schau dich nur um, wenn du mein Reich betrittst, sofern ich dich denn lasse. Aber lass dich nicht täuschen, du glaubst es braucht unbedingt diverse Instrumente, dann werde ich dir zeigen, dass ich dich schon allein mit meiner reizvollen, weiblichen Persönlichkeit disziplinieren kann.

Du wirst es zuerst nicht merken, aber meiner durchtriebenen, strengen Dominanz entkommst du nun nicht mehr! Du wirst dir bei mir nie sicher sein können, ob ich gerade die sanftere Gangart für dich vorsehe oder die recht heftige, strengere Züchtigung.

Es wird dich so oder so immer kalt erwischen wie ich dich zurechtweisen, demütigen, dirigieren, einfach ignorieren oder schmerzhaft beherrschen werde.

Du wirst in meinem Reich entdecken, dass von sanften, lustvollen Stimulationsgeräten bis hin zu den härtesten Strafutensilien alles bereit steht dich grenzenlos zu beherrschen und zu unterwerfen.

Die etwas sanftere Form der Disziplinierung werde ich mit Paddel, oder Flogger durchführen, während du mir so absolut wehrlos ausgeliefert bist. Wenn ich allerdings feststellen sollte, dass diese Form nicht die gewünschte Wirkung erzielt, gehe ich zum harten Spanking mittels Reitgerte und Rohrstock über.

Gezielte, kräftige Hiebe werden dir helfen dich richtig zu disziplinieren und wahre Unterwerfung zu zeigen. Meine harte Erziehung wird dir helfen dich zu finden, meine Hand, die die Peitsche oder Rohrstock führt, wird dich auch auffangen, wenn du deinen Platz unter meiner Herrschaft gefunden hast.

Es gibt Männer, die brauchen an ihrer intimsten Stelle ab und zu die harte Tour. Dann kann ich dir helfen! Und das ist eine ganze Menge! Erstmal bekommst du schön deine Hoden abgebunden. Dann sehen wir weiter. Vielleicht werde ich dir einfach mit einem beherzten Griff zeigen, wer hier das sagen hat. Ich mache dich mit meiner Gewichtesammlung vertraut.

Immer wieder erstaunlich, wie belastbar so ein schöner Sklavensack sein kann. Vielleicht lasse ich deinen Schmerz zwischendurch auch mal etwas nach, damit du Zeit zum Nachdenken bekommst und spürst, wie sehr ich dich in der Hand habe. Sanft und von weiter weg, wenn du eher der softe Typ bist. Nah und erbarmungslos, wenn ich merke, wie sehr du dich nach Schmerzen sehnst. Am Ende hole ich eine schöne Anzahl an Klammern heraus. Die sind einfach schon ein netter Anblick, um dich als meinen Sklaven ein wenig zu demütigen.

Klammern eignen sich aber auch hervorragend, um den Schmerz auf deinem Schwanz schön zu dosieren und an den richtigen Stellen nachzubohren. Wenn du erst einmal in meinen Händen bist, werden mir noch viele weitere kleine Gemeinheiten einfallen. Die Brustwarzen sind ein besonders empfindlicher und empfindsamer Körperteil, an dem Lust und Schmerz sehr leicht ineinander übergehen können. Meine Fingernägel bohren sich in deine Nippel.

Mit meinen Fingern kann ich den Druck und den so ausgelösten Schmerz am Besten kontrollieren. Klammern und Gewichte setze ich für die Dehnung und den besonders heftigen Schmerz ein oder, wenn ich meine Hände für weitere Quälereien frei haben will.

Du hast gemerkt, dass sich bei dir in der Hose nichts mehr tut und brauchst etwas Aufmunterung zwischen den Beinen und willst deine Eier wieder mal in Form bringen lassen? Vertraue mir, ich habe die passenden Ideen und die geeigneten Instrumente dort wieder Schwung rein zu bringen.

Wie ich es wohl anstellen werde? Das kommt darauf an wie kooperativ sich mein kleiner Sackträger bei diesem speziellen Training zeigt. Wir können ohne Fixierung beginnen, solltest du aber auch nur ein einziges Mal in Abwehrhaltung gehen, werde ich dich wohl fixieren müssen. Ein ungehinderter Zugang zu deinen zwei kleinen Bällen ist unbedingt zu gewährleisten, sonst funktioniert das nicht.

Das sollte auch mein Sklave verstehen! Auf jeden Fall werden dir zuerst deine Eier und auch der Schwanz so richtig schön abgebunden. Ein langes Seil schlinge ich um deine Eier, mehrfach bis die beiden Dinger richtig gut sitzen.

Mit dem Schwanz werde ich genauso verfahren, deine Eichel wird so richtig prall und rot leuchten, wenn ich mit dem Training anfange. Ja, das sieht gut aus! Habe ich meinem Sklaven schon die Instrumente für das Training gezeigt? Es stehen diverse leichte oder auch etwas heftigere Utensilien zur Verfügung. Du wirst staunen mit was ich deine Eier bearbeiten werde. Auf deinen Blick, wenn du diese Geräte siehst, bin ich jetzt schon gespannt. Aber diese prallen Eier, die da so schön hergerichtet sind, werde ich zuerst einmal mit meinen scharfen Fingernägeln sondieren, um sicher zu gehen, dass alles gut verschnürt ist und um mein Opfer zu testen.

Oh, auf einmal, überraschend zuckt mein Knie nach oben, schnell und zielsicher trifft es ins Schwarze. Eine harte Prüfung für dich, wenn du jetzt noch vor mir stehst, geht es so richtig los! Eine Fixierung mit der Spreizstange werde ich deine Beine weit auseinander drücken, deine Arme ziehe ich streng nach oben, herrlich zurecht gemacht lasse ich dich warten auf das was ich noch so auf Lager habe, um deine Eier zum Schwitzen zu bringen.

Vielleicht ist das genau die richtig Fixierung, um mein Boxtraining fortzuführen. Du hängst so wehrlos vor mir, deine Eier sind mittlerweile so richtig tiefrot gefärbt. Ich lasse dich einfach so hängen, völlig geil und kurz vor dem Orgasmus. Ja, deine Geilheit wird dir noch vergehen.

Ich hole meine Boxhandschuhe, damit das Ball Busting so richtig beginnen kann. Eine ganz besondere Kunst ist die Dominanz über deinen Atem, die intensive Disziplinierung deines Atemreflexes, der eigentlich ganz ohne nachzudenken wie von selbst abläuft. Die Luft, die mein Sklave so dringend zum Überleben braucht, werde ich streng kontrollieren und dir zuteilen, so wie ich es möchte.

Du hast gefälligst nach meinen Vorgaben und unter meinem strengen Regime zu leben und dazu gehört nun einmal, dass sich alle Belange deines Sklavenkörpers meinen Vorstellungen zu unterwerfen haben, auch das Atmen. Zuerst werde ich dich kontrollieren, um zu sehen, ob du richtig atmest.

Unter erhöhter Belastung für deinen Körper werde ich mir anschauen wie deine Brust und dein Bauch sich heben und senken. Dazu ist meine Gasmaske mit Schlauch perfekt geeignet, in Kombination mit einer sportlichen Übung wird dir damit sehr schnell klar was ich genau meine.

Den Schlauch halte ich in meiner Hand und du darfst gespannt sein und mir zu sehen wie ich ihn zudrücke. Du merkst, dass du nun vergeblich nach Atem ringst, aber gleichzeitig fordere ich weitere sportliche Anstrengung von dir, denn ich will mir sicher sein, dass du mir nichts vorspielst.

Dann sind deine Lungen total leer, du schaust mich flehentlich an, du bettelst förmlich mit deinen Augen um etwas Luft für dein Überleben.

Ich sehe das genau und vielleicht öffne ich meine Hand ein klein wenig, begierig ziehst du die Luft in deine Lungen, die Anspannung löst sich, aber dieses Training ist noch lange nicht vorbei. Sollte die Gasmaske dir zu eng sein, dann werden wir das Spiel einfach mit meinen Händen machen. Ich trage gerne Latexhandschuhe, die sind schön luftundurchlässig. Du liebst doch bestimmt den Geruch von Latex, wenn du ihn mit der Luft in dich hinein saugst. Ohne Handschuhe geht das natürlich auch. Sehr eng umschlungen werde ich meine Hände auf deinem Gesicht platzieren und dir dabei Mund und Nase komplett verschliessen.

Du bist machtlos in dieser Situation, denn deine Hände sind gefesselt und du musst nun darauf vertrauen, dass ich zum richtigen Zeitpunkt einen kleinen Spalt zwischen meinen Fingern öffne durch den du dann ein bisschen Luft schnappen kannst. Und denke ja nicht, dass das lange andauert, ich beobachte wie viel Luft du in deine Lungen einatmest und dann ist der kleine Spalt auch schon wieder zu.

Genau, kurz und knapp, so gehört sich das! Bei den vielen Wiederholungen, die ich mit dir trainieren werde, wirst du merken wie umfassend meine Macht über dich ist. Dabei hast du die Ehre unter meinem bezaubernden Po zu liegen. Ich sitze bequem auf deinem Kopf, du bist so zu sagen komplett unter mir begraben. Du hast es dort unten sehr warm, aber es gibt auch nicht die geringste Chance für dich, dass du mit deinen Augen um etwas Luft betteln könntest, ja das ist eine neue Herausforderung!

Ich sehe aus meiner Position, wie du in deiner gefesselten Lage um Luft kämpfst, die Beine und Arme zappeln so schön, du bist fast komplett leer gepresst durch meinen schönen Körper. Ich hebe mich ein wenig und du ziehst Luft in dich hinein, schwups bist du auch gleich wieder unter mir verschlossen.

Dein Kampf wird lange andauern, mal sehen wie viel Atemreduktion du verträgst. Nur die Stärksten werden es am längsten geniessen können! Bist du bereit, dann komm zu mir! Gehörst du zu den Delinquenten, die viel zu beichten haben und dafür eine längere und intensivere Behandlung benötigen?

Intensive, lange Erziehung ist eine besondere Spezialität von mir. Bei mir erwartet dich das passende Refugium um eine lange, korrigierende Disziplinierung, eine streng wirkende Erziehung und absolute weibliche Dominanz zu erhalten. Für dich, du ungehorsames Subjekt, muss klar sein, was dich hier erwartet, mein Reich ist kein Ponyhof! Dafür stehen mir mannigfaltige Methoden und Geräte zur Verfügung. Ich überlasse nichts dem Zufall!

Du wirst dich verunsichert fragen, wie habe ich das wohl gemacht, aber deine Fetische und Gefühle sind für mich, als deine Herrin, leicht zu durchschauen! Ich werde dir natürlich die Möglichkeit geben mir deine dunklen Fantasien vor dem Beginn der Langzeiterziehung demütig beschreiben zu dürfen. Wie werde ich nun deine Vorstellungen und Vorlieben mit meinen vielfältigen Mitteln kombinieren? Eine so schön lange Session bietet dir die Möglichkeit so richtig aus der normalen Welt zu entfliehen und einzutauchen in mein wundervolles, dunkles, abgrundtiefes Herrinen-Reich voller Lust und Schmerz.

Du wirst mir die komplette Zeit nackt, hilflos, schutzlos ausgeliefert sein, du wirst schmerzvoll auf Knien hinter mir kriechen, streng von mir an der Leine geführt. Kein Jammern oder Wimmern wird mich von meinen Erziehungsmethoden abbringen, die dir konsequent und strickt das geben, weshalb du den Weg zu mir gesucht hast.

Am Anfang jeder Langzeiterziehung steht die sorgfältige Untersuchung des Sklaven. Ich werde dich mit scharfem Blick mustern und feststellen welche weitergehenden Fragen zu deinem Zustand beantwortet werden müssen.

Diese Fragen bestimmen dann gleich den weiteren Verlauf, ob es auf den Prügelbock in meinem schwarzen Salon geht oder auf den Gynstuhl in die SM Klinik. Wo auch immer ich dich hinschicken werde, ich bin bei dir und kümmere mich fürsorglich um deine männlichen Triebe. Doch Vorsicht sei dir geboten, ist es dir gestattet deinen Schwanz zu erheben und so geil vor mir zu knien.

Wenn ich es dir erlaube, darfst du vielleicht einmal oder mehrmals abspritzen und deinen Saft danach vom harten Steinboden auflecken oder aus der Saugmaschine schlürfen.

Solltest du trotz Gebot vor dem vereinbarten Zeitpunkt ablaichen, dann wird dir zur Strafe eine lange Isolationshaft auferlegt. Mein dunkles Verlies ist dafür hervorragend geeignet, tiefschwarze Dunkelheit, mit dicken schweren Türen gesichert, ein absolut schalldichter Raum, also vom Rest der Welt sorgfältig entkoppelt.

Da wirst du einsam und verlassen, stundenlang auf mich warten müssen. In diesem tief vergessenen Kerker wirst du zusätzlich eingeengt, in einen kleinen Käfig aus mächtigen Stahlstäben. Die Käfigtür fällt zu und deine Gefängnisaufseherin verriegelt die Tür mit einem Hochsicherheitsschloss.

Keine Flucht ist möglich, du wirst ganz alleine sein. Ohne mich wird dich Niemand mehr finden können, deine Hilferufe sind dir mit dem Knebel im Mund unterbunden. Also musst du dich im Kerker besinnen und ganz brav benehmen, damit ich dich da wieder rauslasse. Wenn ich Lust habe, werde ich vielleicht nach dir schauen, nach meinem kleinen, hilflosen Sklaven hinter Gittern, so brav und wohl besonnen, hoffe ich, nach stundenlanger Einzelhaft.

Na, vielleicht täuscht der erste Eindruck, um auf Nummer sicher zu gehen wird dir eine Verlängerung der Einkerkerung verordnet.

Zeit spielt bei dieser Abrichtung keine Rolle und die nehme ich mir, um dich ganz und gar in meinem Reich gefangen zu nehmen. Nach dem langen Herumliegen im Kerker wirst du von mir gnadenlos wach gemacht, denn da hast du wahrscheinlich das Zeitgefühl komplett verloren.

Aber jetzt wird dem faulen Sklaven erst einmal Beine gemacht, und der Körper wird in Form gebracht bei einem ausgiebigen Sport-Drill unter meinem strengen Kommando. Hast du Lieblingsübungen, die dich besonders fordern?

Meine Lieblingsübungen für die trägen Sklaven sind, oh, willst du das jetzt hier lesen, na sei ja nicht so neugierig. An der Leine geführt wirst du dicht hinter meinen langen Beinen kriechen und Schritt halten müssen. Nach ein paar Runden kommt eine weitere Auflage dazu. Ich werde dir dein Atmen erschweren und dir mit festen Gurten die Brust einschnüren, die Hände werden dann hinter deinem Rücken gefesselt, nun musst du einzig und allein auf deinen Knien kriechen, immer noch an der Leine, und Schritt halten Sklave, meine Beine sind lang.

Wie viele Runden ein Sklave wohl schaffen muss, damit er mich von sich überzeugen kann. Du wirst es rechtzeitig erfahren. Nach dieser Leibesertüchtigung darf der Sklave etwas zu Essen und Trinken zu sich nehmen. Aber in der unterwürfigsten Position, auf nacktem Steinboden liegend, bewegungslos gefesselt, wird mein Sklave auf sein Essen warten, etwas Zeit um wieder zu Kräften zu kommen.

Es erwartet dich eine Zeit voller strenger Seile und Ketten, die dich fest umschlingen werden, Hände und Füsse sind mit eisernen Manschetten zusätzlich gesichert, es ist die absolute Bewegungslosigkeit, die du nun erleben wirst. Eine Maske wird dir übergestülpt, damit du nur das mitbekommst was ich will, alles andere um dich herum brauchst du nicht zu wissen.

Und bald darauf erlaube ich dir vielleicht wirklich etwas zu Essen zu dir zu nehmen, aber wie…. Eine Langzeit-Session bietet Raum und Zeit für vielfältige, intensive Erlebnisse unter meiner göttlichen Herrschaft, in meinem geheimnisvollen, bizarren Reich.

Hier hast du die Möglichkeit dazu. Es ist schon erstaunlich, wie belastbar so ein Hintertürchen sein kann. Lass dich dabei von meinen gekonnten Handgriffen führen. Erst einmal werde ich behutsam mit sanften Vorübungen beginnen.

Ein Einlauf vorab wird dich lustvoll reinigen und deinen Anus auf angenehme Weise entkrampfen. Langsam starte ich und führe meine Finger in deinen Hintereingang ein.

Verschiedene Dildos, Analplugs werden dein Poloch trainieren. Mit einem Spekulum weiter ich dein Poloch und dann führe ich meine Hand in deinen Anus ein. Wenn du gut gedehnt bist, werde ich meinen ganzen Arm, der mit schulterlangen schwarzen Latexhandschuhen umhüllt ist, in deinen Anus gleiten lassen.

Der Augenblick in dem meine Hand in deinem Po verschwindet, wirst du als besonders intim und extrem wahrnehmen. Es fühlt sich warm, weich und feucht an und viele berichten, es sei ein unglaubliches Gefühl, die Domina auf diese ungewöhnliche Weise zu spüren. Analdehnungen führe ich mit Spekulum, Dildos, Vibratoren, aufblasbaren Dildos und meinen Händen durch.

Analdehnungen bereiten dich auf intensives Fisting vor, damit dieses lustvoll und schmerzfrei empfunden wird. Ebenso werden Analdehnungen vorgenommen, um im Rahmen der Masturbation eine schmerzfreie anale Stimulierung vornehmen zu können.

Es ist möglich, die Prostata so zu stimulieren, dass du alleine durch das Fisten zum Orgasmus kommst. Tief in dir steckt eine feminine Seele? In deinen geheimen Träumen sehnst du dich danach eine Hure zu sein? Die kleine Schlampe von Miss Sandra? Wie wäre es, wenn du dich mir erst einmal in Strapse und Spitze präsentierst. Ich bin mir sicher, das sieht bei dir so richtig schön nuttig aus.

Dann bekommst du von mir eine schöne langhaarige Perücke aufgesetzt und ich zeige dir gleich noch, wie man sich als Dame richtig schminkt. Gerne schminke ich dich in extremer Form wie eine glamouröse Drag Queen. Am Ende wirst du vor mir auf High Heels auf und abgehen. Gerne verbinde ich deine Transformation zur Hure auch mit anderen Erziehungselementen. Strenger und intensiver Einzelkochunterricht in unserer Küche wird von mir geleitet.

Dann muss ich es dir wohl mit härteren Mitteln beibringen. Das Blasen meines Gummischwanzes ist für dich obligatorisch. Ich leite dich streng dabei an.



Versaute sexspiele auskitzeln

  • Keine Flucht ist möglich, du wirst ganz alleine sein. This website contains age-restricted content.
  • Ist dein Abspritzkanal chronisch verengt und du hast Probleme dein Sperma ordentlich herauszuspritzen, so wie es sich für einen potenten Zuchthengst gehört? Dann wickele ich dir die dicke Windel um und stecke dich in das Windelhöschen oder in das softe Fixierhöschen.
  • Frauen lieben schwänze manuela massage leipzig
  • 703
  • Tease and denial bdsm spreizstange







Kostenlos porno swingerclubsat


tease and denial bdsm spreizstange