Gute hentais xxx geschichten

gute hentais xxx geschichten

Sachsenladies essence disco essen

Stuff wird sowohl von Administratoren als auch von Benutzern überflügelt. Es gibt kostenlose Sachen, aber auch Hentais wo man ein Abonnement braucht. Sie bieten nicht nur kostenlos Hentai-Bilder an - sie bieten eine Chance für ihre Mitglieder, ihre Fantasien von ihrem Lieblingskünstler gezeichnet zu bekommen.

Sie produzieren jede Menge Comics monatlich und haben viele englisch übersetzte Hentai Filme. Ihre Comics sind die reizvollsten, die am besten illustrierten, die am besten geschriebenen und ohne Zweifel die realistischsten Comics für Erwachsene, die Sie überall finden werden.

Eine frische neue Seite! Da es sich um eine sehr neue Seite handelt, haben sie momentan nur mehr als Hentai-Filme, aber sie aktualisieren ihr Archiv ständig. Seit ihrem Start am 1. Juni mit nur 6 Künstlern, Seiten Comics, konnten sie ihr Archiv auf mehr als 8.

Insane 3D bietet wahnsinnige Comic-Pornos in 3D. Sie bieten verschiedene Videos an: Doujin Moe bietet übersetzte Mangas aller Art an. Neu Pornoseiten Pornostars Videos. In Japan bedeutet Hentai nur eine Perversion oder ein bizzares, sexuelles Verlangen. Und das findest du hier. Yes, you hit the end! Cecill Anime , Nur eine kurze Nachricht, um alle zu informieren, dass ich meine Top-Anime-Liste aktualisiert habe, wie ich versprochen habe Betrachtet man die kommenden Anime, könnte es das letzte Mal Update in eine Weile sein.

Die Protagonisten in den Genres sind immer männlich und werden von Frauen vergöttert bzw. Aber was genau kann man denn nun unter den beiden Begriffen verstehen? Oftmals wird der Typ dann auch noch von anderen Frauen aus Eifersucht verprügelt und sieht noch erbärmlicher aus als er wirklich ist. Das Tollste ist dann, dass er in solchen peinlichen, verfänglichen Situationen nicht normal bleiben kann, rot anläuft, Nasenbluten bekommt, sich also kurzum einfach zu Tode schämt.

Er kann nicht seinen Mann stehen, sondern läuft dann am besten auch noch weg. Es wird also ganz deutlich, dass dieses Genre mehr das männliche Geschlecht anspricht, als das weibliche. Das lässt sich auch einfach erklären: Welches Mädchen mag denn bitte einen solch durchschnittlichen Typen, der einfach wirklich gar nichts kann?

Ich würde mich da höchstens über ihn schlapp lachen und das wäre vielleicht schon mal ein Grund, weswegen ich mich unterhalten fühle. Klar sind manche Situationen total witzig, aber inzwischen schon so ausgeluscht, dass man einfach nicht mehr darüber lachen kann. Es sind halt immer solche abtrusen, unglaubwürdigen Szenen, wo man einfach nur den Kopf schütteln kann, ganz zu schweigen von der irrationalen Tatsache, dass solch ein Weichei von vielen Frauen und Mädchen umschwärmt wird.

Das will mir einfach nicht in den Kopf. Ich als Frau finde diese expliziten Szenen, wo die Mädels bewusst mit ihren weiblichen Reizen spielen, auch nicht wirklich anziehend. Klar sind die Mädchen hübsch, aber für mich wirken sie dann einfach nur wie kleine Flittchen. Ich kann dem Genre ehrlich gesagt wenig abgewinnen und auch diese ganzen Buhlereien um diesen nichtsnutzigen Protagonisten gehen mir mit der Zeit einfach nur auf den Keks.

Wer das Genre nicht kennt, was wohl eher unwahrscheinlich ist, sollte einfach nur an die altbekannten Pornos denken, denn mehr oder weniger ist es einfach nicht.

Okay, es gibt schon einige Unterschiede, die das Genre nicht unbedingt aufwerten. Da kann ich absolut nicht verstehen, wie bei Mann da noch Lust aufkommen kann. Ich möchte da nicht im Einzelnen darauf eingehen, macht euch einfach mal selbst einen Eindruck und ihr werdet aus weiblicher Sicht vielleicht verstehen, warum ich Hentais manchmal einfach nur krank finde. Ich habe somit also zugegeben, dass ich selbst mal welche schaue und lese, und mein Gott, es ist nicht verwerflich als Frau.

Ich möchte im übrigen hervor heben, dass ich das Genre zwar an sich nicht so toll finde, aber einzelne Ausnahmen doch ganz nett sind. Auf der anderen Seite existieren dann wiederum Werke, die bei mir nur Übelkeit und Grauen hervor rufen. Es sind gerade diesen extremen Beispiele, in denen Frauen nicht nur als Sexobjekte behandelt werden, sondern wirklich aufs Extremste misshandelt und erniedrigt werden, dass es doch fast frauenfeindlich wirkt.

Ich spreche da von Vergewaltigungen, gewaltsamen Gruppenorgien und diversen Foltereien, zu denen ich auch nicht mehr sagen möchte.

Da frage ich mich wirklich: Wer schaut so einen Mist und wer hat daran bitte Gefallen? Ich kann es absolut nicht verstehen und möchte das auch gar nicht. Das ist, entschuldigt meine Wortwahl, einfach nur total krank. Aus feministischer Sicht könnte man also den beiden Genres ankreiden, dass Frauen lediglich als Sexualobjekte ansehen, die die männlichen, sexuellen Bedürfnisse befriedigen, auch wenn dies teilweise auf recht perverse und erniedrigende Arten geschehen kann.

Meiner Ansicht nach, gibt es auf dem Markt viel zu viel erotische Inhalte für Männer, was wohl daran liegen mag, dass gerade Männer auf solche visuellen Reize reagieren und diese Inhalte dementsprechend öfter konsumieren. Doch das Vorurteil bleibt bestehen, dass Frauen solche Sachen überhaupt nicht mögen und es einfach nur krank finden.

Dies beweist doch, dass Frauen genauso gern erotische Geschichten konsumieren und warum sollte dies nicht weniger auf Manga und Anime zutreffen? Gott sei dank gibt es aber auch Genres, die den Frauen genau dies bieten können. Im Gegensatz zu Ecchi und Hentai sind die Protagonisten also weiblich und lieben Jungs oder Männer eben nicht auf unschuldige Art und Weise, sondern mit Leib und Seele, wie man so schön sagt.

Und wenn doch, wird dies auch nicht weiter explizit gezeigt, was ich schade finde. Die Gefühle, die die Figuren zueinander entwickeln. Der Sex ist nicht nur einfach Sex, sondern resultiert aus Zuneigung und Liebe.

Jedenfalls betone ich hierbei, dass gerade solche emotionalen Geschichten gespickt mit erotischem Inhalt, doch eher das Herz einer Frau erreichen können, als stumpfer purer Sex, bei dem die Frau nicht mal Freiraum oder Unabhängigkeit haben darf, sondern sich dem Willen des Mannes ergeben muss.

Man sieht zwar zum Beispiel die Genitalien der Männer nicht explizit, aber sie werden doch hin und wieder angedeutet. Die Sexstellungen sieht man dagegen sehr deutlich und eine erotische Stimmung wird auch verbreitet, in dem die Figuren sehr lustvolle Gestiken und Mimiken machen.



gute hentais xxx geschichten