Bdsm für paare bdsm seminar

bdsm für paare bdsm seminar

Lustkugeln anal analsex de


bdsm für paare bdsm seminar

.

Experimentell und mit viel Leichtigkeit gehen wir in die Tiefe, getragen von Vertrauen, Freude und Verbindung. Bondage, Spanking und Rollenspiele. In unserem Seminar liegt der Schwerpunkt bei dem Ritual und dem geschützen Raum, den wir gemeinsam mit Euch erschaffen möchten und weniger beim Erlernen der Massage.

Es geht darum, diese unterschiedlichen Aspekte zu verkörpern, sie zum Leben zu erwecken und zu integrieren. So verschmilzt beides zu einem kraftvollen und ganzheitlichen Weg, um intensive Erfahrungen zu machen.

Das Seminar eignet sich für jeden mit entsprechender Interessenlage. Paare sind willkommen, um ihre Beziehung und Sexualität zu erweitern und zu vertiefen, genauso wie einzelne Frauen oder Männer, die in einem geschützten Rahmen sich selbst und ihren Körper besser kennenlernen, neue Menschen treffen und den Horizont erweitern können.

Darum geht es ausdrücklich nicht. Es geht um lebendiges Lernen, um Spiel und Erweiterung der Wahlmöglichkeiten. Kaya Ruth Mhiri-Könn zert. Bin ich bereit, mich auf das Spiel mit dem Feuer, der Begierde des Ungewissen einzulassen, zu sehen was es mit mir macht.

Und so wie du liebe Kaya es auch immer wieder vermittelst… mir selbst zu vertrauen! In eine Welt die mir bis dahin suspekt und skurril erschien weil sie für mich nicht greifbar, nicht möglich gewesen ist. Die eine Seite Engelchen appelliert zur Vernunft, aber auch zur Feigheit.

Die andere Seite Teufelchen wollte Abenteuer und neue Erfahrungen sammeln. Aber ich wollte es unbedingt wissen und habe versucht, die Bedenken erst einmal zu ignorieren. Was ich dann letztendlich, dank euch und eurem geschaffenen Raum auch komplett auflösen und umsetzen konnte. Ich will weder Besitzen noch dienen.

Es hat mich dann um so mehr fastziniert es sich immer richtig und gut angefühlt hat, das im Spiel zu tun. Die Hingabe der anderern zu spüren, sich selbst hinzugeben, Schmerz und Lust, das alles fühlte sich gut an. Angst, Mut, Liebe, Lust, Vertrauen, Kontrolle, Leidenschaft, Hingabe, dieses Spiel einfach zuzulassen offen dafür zu sein und sehen was es mit mir macht.

Kann ich meine Wünsche, meine Phantasien kommunizieren, kann ich sagen was mir nicht gut tut und was mir besonders gefällt. Keine von beiden Seiten ist schlechter oder besser, jede für sich bringt Dir etwas, Traue Dich und teste es aus. Lass es auf Augenhöhe und in gegenseitiger Wertschätzung geschehen. Ich kann heute sagen, doch es hat etwas ganz besonderes.

Da Ihr beide Yin und Yang verkörpert und alles was dieses Seminar benötigt mitbringt und es in einem sehr schönen abgesteckten Rahmen zelebriert, hatte ich das Vertrauen meine Ängste und Bedenken loszulassen und mich einzulassen.

Ihr beiden habt alles so präsent und liebevoll, aber auch kraftvoll erklärt und demonstriert, dass die Berührungsängste sehr schnell verfliegen und man sich austesten kann.

Trotz anfänglicher Skepsis, kann ich heute sagen das, dass Wochenende sich für mich gelohnt hat. Ich bin mir sicher das ich viele Dinge mitnehme und in meinem Spiel mit dem Feuer der Begierde, der Leidenschaft, der Lust nach der Sinnlichkeit verbinde. Wo sind Gemeinsamkeiten und wo Unterschiede? Viel wurde und wird noch diskutiert zu diesen Thema, besonders in Tantrakreisen gibt es einschlägige Befürworter und Gegner, was tantrisch am BDSM ist und was nicht und ob es überhaupt etwas miteinander zu tun haben kann.

Ich würde es weder generell verneinen, noch generell bejahen. Für mich ist es eine starke Verbindung, die mir wunderbar tiefe Erfahrungen vermittelt hat, aber es kommt absolut darauf an, mit welcher Bewusstheit beides gelebt wird. Tantra ist die Erkenntnislehre vom Gewebe einer Wirklichkeit, in der wir die Weber und zugleich der Faden sind.

Tantra beinhaltet für mich alles, da gibt es kein besser oder schlechter oder das ist gut, das ist es nicht. Das mag ich ja gerade so am Tantra, Tantra ist nicht heilig im Sinne von unantastbar und nur dem Licht zugewandt, auch wenn man den Heiligen, oder göttlichen Raum einzeln oder zusammen betreten kann es vereinigt auch die dunklen Seiten.

Für mich geht es im Tantra in erster Linie um Bewusstsein. Um das Erkennen im Tun und Sein. Der Begriff Tantra setzt sich aus zwei Sanskrit-Worten zusammen: Zwei Seiten einer Medaille. Setzt man es in Begrifflichkeiten fest, dann passt es nicht unter einen Hut. Lässt man die Begriffe los, dann wird alles zum sein, zur Erkundung des Lebens im Miteinander….

So unterschiedlich sie auch sein mögen, verbindet eine bewusste Ausrichtung beides mit einander.








Privat porno drehen sving porno


bdsm für paare bdsm seminar